Leichtathletik: Sindelfinger Leichtathleten: “Wir sind ein Aushängeschild der Stadt”

VfL Sindelfingen

Jahr für Jahr versammelten sich Athleten, Trainer und Funktionäre in Begleitung im Sindelfingen Floschenstadion, um die Erfolge der Saison zu feiern. Aufgrund der Bauarbeiten musste diesmal die Freifläche vor den großen Eingangstüren des Glaspalasts herhalten, der guten Stimmung tat das aber keinen Abbruch.

Leichtathletik. Schließlich ist die laufende Saison die erfolgreichste seit Jahren. Wenn man die Deutschen Staffelmeisterschaften mitrechnet, konnten die VfL Athleten in den vergangenen Monaten allein acht nationale Medaillen bei den Aktiven gewinnen. Für Kugelstoßer Simon Bayer, Hürdensprinter Stefan Volzer, Hindernisläufer Velten Schneider und die 4×400-Meter-Staffel der Männer reichte es zu Edelmetall, Carolina Krafzik die 4×100-Meter-Staffel der Frauen, die 4×400-Meter-Mixed-Staffel und die 4×400-Meter-Staffel der Frauen liefen gar zum Deutschen Meistertitel. Die Bilanz rundeten die Medaillengewinner der Jugendklasse aus Ulm, Marec Metzger, Nina Waltert und Luise Herrmann sowie die erfolgreichen Junioren von Bochum-Wattenscheid mit Eric Maihöfer, Stefan Volzer, Melanie Böhm und Kim Bödi ab.

Auch international sind wieder häufiger VfL-Athleten vertreten. Im letzten Jahr bei den U23-Europameisterschaften in Tallinn gleich eine starke Sindelfinger Mannschaft rund um Silbermedaillengewinnerin Lea Riedel. Bei den Cross-Europameisterschaften in Dublin errang Mia Jurenka gar die Team-Goldmedaille, auch Kim Bödi trat im Deutschlandtrikot an. Zuletzt waren Simon Bayer und Carolina Krafzik bei derWM in Eugene am Start.

Zwei Highlights haben die Sindelfinger nun noch vor der Brust: Bei den Jugend-Weltmeisterschaften in Cali treten Tizian Lauria und Marec Metzger in guten Ausgangspositionen an. Die Mannschaft für die Europameisterschaften in München wird in den nächsten Tagen nominiert. Die Erfolge machen sich auch in der Vereinsrangliste bemerkbar. Im nationalen Vergleich ist der VfL Sindelfingen auf Platz 16 gerückt. „Mit unseren Erfolgen sind wir ein internationales Aushängeschild für die Sportstadt Sindelfingen“, sagt Abteilungsleiter Jürgen Kohler.

Bild: Die erfolgreichen Sindelfinger Leichtathlten mit Abteilungsleiter Jürgen Kohler (Zweiter von links). Bild: Schüttke

Quelle: SZ/BZ-Online